Schnell gings

Aufgrund der derzeitigen Coronaentwicklungen freuen wir uns wieder Gruppenstunden anbieten zu können. Wir legen großen Wert auf das gesundheitliche Wohlergehen aller und veranstalten daher bis auf weiteres alle Aktionen draußen. Denkt bitte an wettergerechte Kleidung!

Mittlerweile sind wir schon wieder voll ins Jahr 2019 durchgestartet, dabei konnten wir uns weiterem Zuwachs zu unserem Stamm erfreuen. In den wöchentlichen Gruppenstunden finden sich so mittlerweile an die dreißig Pfadfinder zusammen, die Jüngsten sind dabei grade einmal sieben Jahre alt. Neben Spielen gibt es in den Gruppenstunden auch noch viel Wissen zu erlernen. Wie bau ich ein Feuer richtig auf? Oder ein Zelt? Und wie war das gleich noch mit dem Achterknoten? Ob sich das alles gemerkt wurde, wird Ende März bei unserem Probentag herausstellen. Je nach Alter werden verschiedene Prüfungen durchlaufen und nach erfolgreichem Abschluss gibt es dann den jeweiligen Wolfskopf verliehen. Das ist natürlich vor allem für die Jüngeren anfangs etwas ganz Besonderes. Ganz besonders dürften für einige auch die diesjährigen Lager werden. Wer erst nach dem letzten Sommerlager dazugekommen ist, kann Pfingsten das erste Mal richtig auf Fahrt gehen. Drei Tage im Zelt schlafen und abends am Lagerfeuer sitzen, jedes Mal wieder schön.


Und danach? Da steht mal wieder ganz viel an. Für die Großen findet dieses Jahr wieder ein Helfereinsatz beim Kirchentag in Dortmund statt, alle zusammen treffen wir uns direkt danach auf dem Sommerlager wieder. Dann werden wir auch in diesem Jahr wieder an vielen Veranstaltungen im Dorf teilnehmen, aber von all dem mehr beim nächsten Mal.


Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt mal reinzuschauen, dann findet ihr uns freitags von 16 – 17:30 Uhr im Gemeindehaus direkt neben der Kirche.